Die bekanntesten Lo-Fi Bands

 

Es gibt viele verschiedene Bands, deren Musik typisch „retro“ klingt. Einige dieser Bands kann man daher als Lo-Fi Bands bezeichnen. Zu Beginn der 80er Jahre gründete sich eine Band, die heute zu den Pionieren der Lo-Fi Musik zählen: Guided By Voices. Erst Anfang der 90er Jahre gewannen sie Popularität und setzten mit ihrem Album Bee Thousand einen Meilenstein in der Geschichte des Lo-Fis. Im Laufe der Zeit veröffentlichten sie eine große Anzahl von Lieder und Alben, die immer durch den typischen Lo-Fi Stil geprägt waren. Auch der US-amerikanischen Band Pavement gelang es, sich in diesem Genre einen Namen zu machen. Bis zu ihrer Auflösung im Jahre 1999 veröffentlichten sie 5 LPs.

Gothenburg, Sweden - March 24, 2013: The Beatles single covers. All records are originals from the year they were first released.

Eine weitere sehr einflussreiche Band ist Sonic Youth. Sie wurde 1981 in New York gegründet und besticht durch einen sehr experimentellen Klang mit durchweg politischen Songtexten, die bis 2011 zahlreiche Fans in ihren Bann zog. Einige Jahre später konnte Elliot Smith als Soloartist in der Lo-Fi Szene tausende Menschen mit seinen emotionalen Texten und ausdrucksstarker Musik begeistern. Mit seinem bekanntesten Song „Miss Misery“ durfte er 1998 sogar bei den Oscars auftreten. Eine weitere Band, die durch ihre Lo-Fi Musik berühmt wurde, sind The Raveonettes. Das Duo stammt aus Dänemark und begann 1999, damals noch unter anderem Namen, Musik zu machen. Neben Elliot Smith konnten auch noch weitere Solokünstler im Genre Fuß fassen. Als Daniel Johnston Anfang der 80er Jahre begann, selbstproduzierte Lo-Fi CDs an Freunde und Fans zu verteilen, konnte noch keiner ahnen, dass er damit so viel Erfolg haben würde. Wie viele andere Lo-Fi Musiker kombiniert auch er gefühlvolle Songtexte, die Geschichten erzählen, mit dem Retroklang des Lo-Fi. Auch der US-amerikanische Sänger Jandek lässt sich dem Lo-Fi zuordnen. Seit 1978 veröffentlichte er schwer kategorisierbare Alben und wurde sogar von Kurt Cobain und Will Oldham zitiert. Mittlerweile hat er über 40 Alben herausgebracht, doch seine wahre Identität wurde nie bekannt. Er hält sich größtenteils aus der Öffentlichkeit raus, redet nur äußerst selten mit Journalisten. Obwohl er sehr anonym und isoliert lebt, sind seine Werke in der amerikanischen Underground Szene sehr bekannt.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.